18.05.2018

Wattenscheid 09

SG holt Spieler von Rot-Weiss Essen

Foto: Thorsten Tillmann

Es tut sich einiges bei der SG Wattenscheid 09: Nach den sieben Vertragsverlängerungen am Donnerstagabend, vermeldeten die Schwarz-Weißen auch den ersten Sommer-Zugang.

Die SG Wattenscheid 09 hat den 26-jährigen Hervenogi Unzola unter Vertrag genommen. Der Linksverteidiger wechselt vom Ligakonkurrenten Rot-Weiss Essen an die Lohrheide und unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019.

Unzola wurde in der Jugend von Bayer Leverkusen, Viktoria Köln und Borussia Dortmund ausgebildet. Seine ersten Schritte im Seniorenbereich machte er bei der Reserve des BVB, für die er 16-mal in der Regionalliga West und dreimal in der 3. Liga aktiv war. In den Jahren danach spielte Unzola für die Sportfreunde Lotte, den SC Verl und zuletzt für Rot-Weiss Essen in der Regionalliga West und hat insgesamt über 100 Regionalligapartien absolviert.

Farat Toku, Trainer und Sportlicher Leiter an der Wattenscheider Lohrheide, zeigt sich sehr glücklich über die erste Neuverpflichtung: "Hervenogi ist ein dynamischer, offensiv ausgerichteter Linksverteidiger, der flexibel einsetzbar ist. Ich freue mich sehr, dass es endlich mit dem Transfer geklappt hat, denn ich hätte ihn schon gerne in den vergangenen Jahren an die Lohrheide geholt." Unzola soll den zum Wuppertaler SV abgewanderten Angelo Langer auf der Linksverteidiger-Position ersetzen.

Sieben Spieler verlängern, drei Abgänge fix

Toku kann in der kommenden Saison mit weiterhin mit einigen Leistungsträgern planen. Am Donnerstag gab die SG Wattenscheid 09 bekannt, dass die Verträge mit den Stammkräften Steffen Scharbaum, Jeffrey Obst, Nico Buckmaier, Steve Tunga, Berkant Canbulut sowie den Youngster Chang Kim und Hendrik Zimmermann verlängert wurden.

Mit Jonas Erwig-Drüppel, Angelo Langer (beide Wuppertaler SV) und Predrag Stevanovic (Vogelheimer SV) haben drei Spieler die Wattenscheider bereits verlassen. Der Abgang von Angreifer Joseph Boyamba, der von einigen Dritt- und Regionalligisten umworben wird, gilt ebenfalls als sicher.

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken