14.03.2018

Frauen

SGS Essen steht im Pokal-Halbfinale

Foto: Michael Gohl

Die Fußballerinnen von Titelverteidiger VfL Wolfsburg und der SGS Essen sind ins Halbfinale des DFB-Pokals eingezogen.

Am Mittwoch setzte sich Wolfsburg im Viertelfinale gegen den Bundesliga-Rivalen SC Sand mit 2:1 (0:0) durch. Essen bezwang den SC Freiburg 5:2 (2:2/1:0) nach Verlängerung.

Sand agierte auch bei der Neuauflage der beiden vergangenen Endspiele, die Wolfsburg ebenfalls jeweils 2:1 gewinnen konnte, glücklos. Caroline Hansen (61./66. Minute) brachte den VfL mit einem Doppelpack in Führung, Isabelle Meyer (79.) gelang für Sand nur der Anschlusstreffer. DFB-Coach Horst Hrubesch, der die Frauen-Nationalmannschaft nach der Freistellung der vorherigen Trainerin Steffi Jones am Dienstag interimsweise übernommen hatte, verfolgte die Partie in Wolfsburg von der Tribüne.

In Essen erzielten Lea Schüller (21.), Ina Lehmann (71.), Linda Dallmann (100.), Sarah Freutel (118.) und Nicole Anyomi (120.) die Tore für das SGS-Team von Trainer Daniel Kraus. Für Freiburg waren Lena Petermann (47.) und Giulia Gwinn (90.) erfolgreich.

Bereits am Dienstag hatte Turbine Potsdam mit einem 2:0 beim langjährigen Rivalen 1. FFC Frankfurt das Halbfinale erreicht. Zudem gewann der FC Bayern München das Viertelfinale beim Zweitligisten 1. FC Saarbrücken deutlich mit 15:0 (7:0). Die Halbfinalspiele sind für den 15. April terminiert, die Begegnungen sollen am nächsten Montag durch Olympiasiegerin Saskia Bartusiak ausgelost werden.

Autor: dpa

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken