29.05.2014

Sterkrade 72

Klassenerhalt in der Verlängerung

Die Mannschaft von Trainer Antonio Collura feierte durch einen Sieg im Entscheidungsspiel am Mittwoch gegen Fortuna Alstaden den Klassenerhalt in der Kreisliga A.

Sterkrade 72 es doch noch geschafft. Alstaden hingegen muss nach dem Aufstieg in der letzten Saison den bitteren Gang in die B-Liga antreten. Die Partie war an Spannung kaum zu überbieten. Nach ausgeglichenen 90 Minuten musste die Verlängerung die Entscheidung bringen. Alstadens Übungsleiter Yusuf Kücük zeigte sich im Anschluss als fairer Verlierer, gratulierte den Sterkradern und räumte ein, dass die Niederlage letztlich verdient war..

Mehr Dramatik konnte der Kampf um den Klassenerhalt in der Kreisliga A nicht bieten. Zwei Mal konnte Fortuna Alstaden einen Rückstand egalisieren und Sterkrade so in die Verlängerung zwingen. Doch die 72er bewiesen den längeren Atem und setzten sich letztlich mit 5:2 durch

„Glückwunsch an Sterkrade, sie haben ganz klar verdient gewonnen, weil sie mehr getan haben. Es ist für uns natürlich schade, dass wir wieder in die Kreisliga B abgestiegen sind. Allerdings war Sterkrade einfach fitter, da wir in der Rückrunde aufgrund des Platzwechsels nicht wirklich trainieren konnten“, meinte Alstadens Yusuf Kücük.

Seinem Gegenüber, Antonio Collura, fiel nach dem Schlusspfiff ein Stein vom Herzen: „Ich freue mich einfach riesig für den gesamten Verein. Der Sieg war hochverdient, das war mein letztes Spiel. Die letzten sieben Wochen sind schon an die Nerven gegangen aber jetzt bin ich einfach froh, dass wir es noch geschafft haben.“

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema