07.10.2010

Kreispokal Moers

Sonsbeck zieht souverän in die 3. Runde ein

Die 2. Runde im Kreispokal Moers ist seit Mittwochabend fast beendet - und die Favoriten zogen mehr oder weniger souverän in die 3. Runde des Wettbewerbs ein.

Der Niederrheinligist SV Sonsbeck wurde seiner der Favoritenrolle gerecht und gewann standesgemäß mit 5:0 beim VfL Repelen. Der GSV Moers bekleckerte sich dagegen nicht mit Ruhm, beim B-Ligisten TuS Rheinberg gewann der Landesligist mit einem knappen 2:1.

Die Ergebnisse der 2. Runde im Überblick:
SV Orsoy – SV Schaephuysen 4:1
VfL Repelen – SV Sonsbeck 0:5
Alemannia Kamp – TV Asberg 2:1
SV Schwafheim – SV Haesen-Hochheide 2:4
(TuS Baerl) – SV Millingen (Baerl nicht angetreten)
TuS Rheinberg – GSV Moers 1:2
TuS Asterlagen – SV Scherpenberg 4:3
Borussia Veen – SV Budberg 3:4
TV Rheinhausen – FC Meerfeld 0:3
SV Lintfort – TuS Preußen Vluyn 0:2
ESV Hohenbudberg – TuS Borth 8:4
FC Rumeln-Kaldenhausen – DJK Lintfort 3:5
SV Vynen-Marienbaum – MSV Moers 6:1
SV Viktoria Birten – VfL Rheinhausen 0:4
SuS Rayen – TuS Fichte Lintfort 4 :3
Mittwoch, 20. Oktober 2010, 19 Uhr:
SV Büderich – SV Neukirchen

Autor: RS

Kommentieren