15.05.2018

Nach Erwig-Drüppel

WSV angelt sich nächsten Wattenscheid-Spieler

Foto: Thorsten Tillmann

Beim Wuppertaler SV geht es aktuell Schlag auf Schlag. Nachdem der WSV am Montagabend zwei Zugänge prsäentierte, folgte am Dienstagmorgen Neuzugang Nummer drei.

Vor allem die Fans der SG Wattenscheid 09 werden diese Nachricht nicht gerade mit Freude lesen. Nach Jonas Erwig-Drüppel haben sich die Wuppertaler mit Angelo Langer den nächsten Leistungsträger der SG Wattenscheid 09 geschnappt.

In der abgelaufenen Saison spielte der Linksverteidiger, der in Wuppertal Niklas Heidemann (Preußen Münster) ersetzen soll, für die Wattenscheider in 33 Saisonspielen jeweils die vollen 90 Minuten. Bis zuletzt war nach RS-Informationen auch der SV Rödinghausen an einer Rückkehr - Langer wechselte einst von Rödinghausen nach Wattenscheid - stark interessiert. Der 25-Jährige gebürtige Pole entschied sich jedoch für Wuppertal. "Ich habe in der letzten Woche einen Anruf von Manuel Böltsler bekommen und habe mich sehr drüber gefreut. Dann haben wir einen Termin gemacht und ein Gespräch geführt. Das war so gut, dass ich nicht mehr lange überlegen musste und am nächsten Tag unterschrieben habe. Die Fans, das Stadion und die starke Mannschaft haben es mir leicht gemacht mich sofort zu entscheiden. Ich freue mich unglaublich auf die neue Saison mit dem WSV."

Diese Freude teilt auch WSV-Sportvorstand Manuel Bölstler: "Angelo ist genau passend für unser Spiel mit offensiven Außenverteidigern. Er hat mit neun Torbeteiligungen in dieser Saison seine Offensivkraft unter Beweis gestellt und wird uns mit seiner Spielweise helfen. Er ist gut ausgebildet und hat sich schnell für uns entschieden. Sein Wechsel zu uns zeigt deutlich die gewachsene Attraktivität des WSV."

Zwölf Abgänge bereits fix

Mit Michael Blum (voraussichtlich VfB Lübeck), Kevin Pytlik, Dennis Dowidat (voraussichtlich TSV Meerbusch), Andre Mandt (voraussichtlich SC Wiedenbrück), Niklas Heidemann (Preußen Münster), Maurice Horn (SC Obersprockhövel), den Terada-Brüdern Ryo (SV Straelen) und Shun (TSV Meerbusch), Yassine Khadraoui, Emre Bayrak, Sandy Husic und Enzo Wirtz (alle Ziel unbekannt) stehen bereits zwölf Abgänge fest.

So sieht der aktuelle WSV-Kader für die Spielzeit 2018/19 aus:

Torwart
Sebastian Wickl - Vertrag bis: 30.06.2019
Joshua Mroß - Vertrag bis: 30. 06.2019

Abwehr
Peter Schmetz - Vertrag bis: 30.06.2019
Tjorben Uphoff - Vertrag bis: 30.06.2019
Angelo Langer - Vertrag bis: 30. 06.2019
Len Heinson - Vertrag bis: 30.06.2019

Mittelfeld
Gino Windmüller - Vertrag bis: 30.06.2019
Sascha Schünemann - Vertrag bis: 30.06.2019
Daniel Grebe - Vertrag bis: 30.06.2019
Semir Saric - Vertrag bis: 30.06.2020
Marco Cirillo - Vertrag bis: 30.06.2019
Gaetano Manno - Vertrag bis: 30.06.2019

Angriff
Christopher Kramer - Vertrag bis 30.06.2019
Kevin Hagemann - Vertrag bis: 30.06.2020
Enes Topal - Vertrag bis: 30.06.2019
Jonas Erwig Drüppel - Vertrag bis: 30.06.2019

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken