23.04.2018

Schalke

Tedesco wirft seiner Mannschaft Arroganz vor

Foto: dpa

Schalkes Trainer Tedesco hat seine Mannschaft nach dem 2:2 in Köln heftig kritisiert. "Arroganter kann man nicht spielen", sagte der 32-Jährige.

Mit deutlichen Worten hat Schalkes Trainer Domenico Tedesco seine Mannschaft nach dem 2:2 (2:1) beim 1. FC Köln kritisiert. "Unsere Spielweise im ersten Durchgang war zwar gut, aber arroganter kann man nicht spielen. Fahrlässiger kann man mit den Torchancen nicht umgehen", sagte der 32-Jährige nach dem Abpfiff offen.

Breel Embolo (5.) und Yevhen Konoplyanka (23.) hatten die Schalker Tore erzielt. Leonardo Bittencourt (26.) und Marcel Risse mit einem sehenswerten Freistoß (83.) glichen für den FC aus.

[video]sportal,//player.sportalhd.com/?video=nlDzaMCe[/video]

Schalke liegt als Zweiter hinter Meister Bayern München nur zwei Punkte vor Borussia Dortmund - bei sieben Punkten Vorsprung auf den fünften Platz ist den Königsblauen die erste Qualifikation für die Champions League seit vier Jahren dafür aber kaum noch zu nehmen.

Autor: Nils Balke

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken