15.11.2014

Viktoria Köln

"Wir müssen alles überdenken"

Nach dem 1:2 gegen Rot-Weiß Oberhausen ist Viktoria Köln mittlerweile sechs Spiele ohne Sieg.

RS sprach nach der 1:2-Pleite gegen RW0 mit Viktoria-Mäzen Franz-Josef Wernze.

Herr Wernze, wie haben Sie das 1:2 miterlebt?
Ich war auf einer Familienfeier in Aschersleben und muss das mir mitgeteilte Ergebnis erst einmal verkraften.

Sie hören sich sehr niedergeschlagen an?
Ja, das bin ich auch. Ich investiere viel Herzblut und viel Geld in die Viktoria. Nach sieben Siegen in Folge liegen wir nun drei Punkte hinter Rot-Weiss Essen. Das kann nicht sein. Wir müssen schnell heraus finden, warum wir aktuell eine Negativserie haben.

Was passiert, wenn die Viktoria dieses Jahr erneut nicht aufsteigt?
Claus-Dieter Wollitz sitzt fest im Sattel. Wir sind mit seiner Arbeit zufrieden. Wir müssen aber auch alles überdenken und analysieren. Ich werde mit Sicherheit weder bei Rot-Weiss Essen noch beim FC Kray einsteigen. De Viktoria liegt mir sehr am Herrzen. Wir werden sehen, wie es weiter geht.

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken