16.07.2018

S04

Schalkes neues Trikot enthält Bergbau-Symbole

Foto: facebook.com/S04

Der FC Schalke 04 präsentiert am Montag sein neues Heimtrikot. Der neue Ausrüster Umbro hat sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

Am Montag stellt der FC Schalke 04 sein neues Heimtrikot offiziell vor. Am Sonntagabend gab es in einem emotionalen Video schon einmal einen Vorgeschmack. Zu den Klängen des Steigerlieds trugen Menschen ihre Grubenlampen Richtung Arena - und die Spieler liefen im neuen Trikot auf den Platz. Das Besondere: Eingewebt sind Schlägel und Eisen - die Symbole für den Bergbau. Gerade in dieser Saison ist das eine ganz besondere Idee, da im Dezember 2018 die letzte Zeche im Ruhrgebiet schließt und knapp 200 Jahre Steinkohle-Bergbau zu Ende gehen.

Die neuen Trikots - das Auswärtsdress präsentierte S04 auf der China-Reise - wurden mit Spannung erwartet, da die Königsblauen zum ersten Mal vom neuen Ausrüster Umbro eingekleidet wurde. In den sozialen Netzwerken war die Kritik an den neuen Trikots gemischt.

Schalke und adidas hatten ihre jahrzehntelange Zusammenarbeit zum 30. Juni 2018 beendet. Die Zusammenarbeit mit dem britischen Unternehmen Umbro verkündete Marketingvorstand Alexander Jobst bei der Mitgliederversammlung im Juni 2017. Umbro zahlt den Königsblauen offenbar knapp sechs Millionen Euro jährlich, der Vertrag gilt zunächst für fünf Jahre bis 2023.

Schalkes Zu- und Abgänge - Stand 16. Juli 2018
Zugänge: Suat Serdar (FSV Mainz 05, 10 Mio Euro), Salif Sané (Hannover 96, 7 Mio Euro), Steven Skrzybski (3,5 Mio Euro), Mark Uth (1899 Hoffenheim, ablösefrei), Omar Mascarell (Eintracht Frankfurt, 11 Mio Euro)
Ausgeliehene Spieler, die vorerst zurückkehren: Benedikt Höwedes (Juventus Turin), Johannes Geis (FC Sevilla), Haji Wright (SV Sandhausen), Donis Avdijaj (Roda Kerkrade).
Abgänge: Leon Goretzka (Bayern München, ablösefrei), Max Meyer (Ziel unbekannt, ablösefrei), Marko Pjaca (war von Juventus Turin ausgeliehen)
Spieler, die ausgeliehen waren, aber nicht zu Schalke zurückkehren: Luke Hemmerich (Erzgebirge Aue), Fabian Reese (SpVgg Greuther Fürth), Coke (UD Levante)

Autor: aer

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken