27.05.2018

LL NR 2

Last-Minute-Held Blaswich schlägt zu!

Nichts zu holen gab es für die SF Hamborn 07 beim PSV Wesel-Lackhausen.

Der Gastgeber erfreute seine Fans mit einem 1:0. Den großen Hurra-Stil ließ Wesel-Lackhausen vermissen. Am Ende stand jedoch ein knapper Erfolg zu Papier. Das Hinspiel bei Hamborn hatte der PSV schlussendlich mit 1:0 gewonnen.

Wesel-Lackhausen startete mit vier Veränderungen in die Partie: Begic, Giese, Blaswich und Bruns für Vos, Sadek, Weinkath und Giese. Auch die SF Hamborn 07 stellte um und begann mit Ay, Schürmann und Namoni für Bothe, Gronemann und Gehle.

Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. Am Zählerstand hatte sich nichts verändert, als Dennis Sengbusch das Spielfeld in der 60. Minute für Nico Giese verließ. Gefeierter Mann des Spiels war Luis Jakob Blaswich, der dem PSV mit seinem Treffer in der 87. Minute den Vorsprung brachte. Schließlich sprang für den PSV Wesel-Lackhausen gegen Hamborn ein Dreier heraus.

Wesel-Lackhausen ist seit vier Spielen unbezwungen. Trotz des Sieges bleibt die Weseler auf Platz neun.

Die Löwen musste sich nun schon 21-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der Gast insgesamt auch nur elf Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Der Aufsteiger hat auch nach der Pleite die 15. Tabellenposition inne. Nächster Prüfstein für den PSV ist der ESC Rellinghausen auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 15:00). Die SF Hamborn 07 misst sich zur selben Zeit mit Arminia Klosterhardt.

Autor: RS

Kommentieren