14.05.2018

Wuppertaler SV

Wattenscheider Flügelflitzer unterschreibt

Foto: Micha Korb

Der Wuppertaler SV hat seine ersten beiden Sommer-Zugänge unter Dach und Fach gebracht. Ein neuer Mann kommt von der SG Wattenscheid 09, der andere ist ein Rückkehrer.

Jonas Erwig-Drüppel wechselt von der Lohrheide an die Hubertusallee. [url=http://www.reviersport.de/370223---wattenscheid-09-liga-konkurrenten-sind-heiss-fluegelflitzer.html]An dem 26-jährigen Flügelflitzer der SG Wattenscheid 09 waren auch Alemannia Aachen und Rot-Weiß Oberhausen interessiert[/url]. Der WSV bemühte sich bereits im vergangenen Sommer intensiv um den ehemaligen U23-Spieler des FC Schalke 04 und erhielt nun den Zuschlag. "Ich bin sehr glücklich in der nächsten Saison im Trikot des WSV auflaufen zu dürfen. Nicht nur die Gespräche mit den Verantwortlichen, sondern das Stadion, die Fans und die starke Mannschaft haben den WSV zu meiner ersten Wahl gemacht. Ich freue mich auf eine erfolgreiche Spielzeit", erklärt Erwig-Drüppel, der sich bis zum 30. Juni 2019 an den WSV gebunden hat.

Erwig-Drüppel absolvierte in seiner Karriere bereits mehr als 150 Regionalligaspiele und erzielte in dieser Serie sieben Tore in 31 Einsätzen für Wattenscheid. "Jonas ist ein Topspieler in der Regionalliga und hat nicht nur in diesem Jahr mit seiner Schnelligkeit und Torgefahr für Furore in der Liga gesorgt. Wir haben ihn bereits seit langer Zeit auf dem Zettel und sind daher sehr froh, dass wir ihn trotz anderer Angebote von unserem Weg überzeugen konnten. Wir sehen in Jonas eine absolute Verstärkung für unser Team", freut sich WSV-Sportvorstand Manuel Bölstler über den Zuwachs.

Len Heinson kehrt zurück

In Wuppertal aufgewachsen, die WSV-Jugend durchlaufen, Oberligameister geworden und jetzt wieder für die Rot-Blauen aktiv: Linksverteidiger Len Heinson wechselt ablösefrei vom 1. FC Bocholt und unterschreibt einen Einjahresvertrag.

Zwölf Abgänge bereits fix

Mit Michael Blum (voraussichtlich VfB Lübeck), Kevin Pytlik, Dennis Dowidat (voraussichtlich TSV Meerbusch), Andre Mandt (voraussichtlich SC Wiedenbrück), Niklas Heidemann (Preußen Münster), Maurice Horn (SC Obersprockhövel), den Terada-Brüdern Ryo (SV Straelen) und Shun (TSV Meerbusch), Yassine Khadraoui, Emre Bayrak, Sandy Husic und Enzo Wirtz (alle Ziel unbekannt) stehen bereits zwölf Abgänge fest.

So sieht der aktuelle WSV-Kader für die Spielzeit 2018/19 aus:

Torwart
Sebastian Wickl - Vertrag bis: 30.06.2019

Abwehr
Gino Windmüller - Vertrag bis: 30.06.2019
Peter Schmetz - Vertrag bis: 30.06.2019
Tjorben Uphoff - Vertrag bis: 30.06.2019

Mittelfeld
Sascha Schünemann - Vertrag bis: 30.06.2019
Daniel Grebe - Vertrag bis: 30.06.2019
Semir Saric - Vertrag bis: 30.06.2020
Marco Cirillo - Vertrag bis: 30.06.2019
Gaetano Manno - Vertrag bis: 30.06.2019
Len Heinson - Vertrag bis: 30.06.2019

Angriff
Christopher Kramer - Vertrag bis 30.06.2019
Kevin Hagemann - Vertrag bis: 30.06.2020
Enes Topal - Vertrag bis: 30.06.2019
Jonas Erwig Drüppel - Vertrag bis: 30.06.2019

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken