22.04.2018

WL 2

Doppelpack: Berlinski schießt DJK zum Sieg

Der DJK TuS Hordel verbuchte einen 2:1-Arbeitssieg gegen Concordia Wiemelhausen.

Den großen Hurra-Stil ließ Hordel vermissen. Am Ende stand jedoch ein knapper Erfolg zu Papier. Das Hinspiel beim Gast hatte Wiemelhausen schlussendlich mit 1:0 für sich entschieden.

Concordia Wiemelhausen startete mit fünf Veränderungen in die Partie: Schmidt, Gumpert, Simsek, Schmidt und Franke für Kleinschwärzer, Adinda-Ougba, Staudt, Yerli und Träptau. Auch der DJK TuS Hordel stellte um und begann mit Berlinski und Ufer für Bastürk und Elbers.

Ein Doppelpack brachte Hordel in eine komfortable Position: Ron Berlinski war gleich zweimal zur Stelle (14./27.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Nick Träptau und Ivo Kleinschwärzer kamen für die Teamkollegen Dennis Gumpert und Luca Sundermann zum Wiederanpfiff auf das Feld. Vor 255 Besuchern gelang Christopher Schmidt in der 52. Minute der Anschlusstreffer zum 1:2 für Wiemelhausen. Obwohl dem DJK nach erfolgreicher erster Hälfte keine weiteren Tore gelangen, schaffte es die Concordia zugleich nicht, die Partie zu drehen. Sie endete mit 2:1.

Nach dem achten Spiel in Folge ohne Dreier verliert Concordia Wiemelhausen im Klassement weiter an Boden. Durch diese Niederlage fällt der Gastgeber in der Tabelle auf Platz sechs.

Fünf Spiele währt bereits die Serie, in der der DJK TuS Hordel ungeschlagen ist. Das Resultat wirkt sich positiv auf die Tabellenposition von Hordel aus und bringt eine Verbesserung auf Platz fünf ein. Nächster Prüfstein für Wiemelhausen ist der SC Neheim (Sonntag, 15:15 Uhr). Der DJK misst sich am selben Tag mit dem FC Iserlohn (15:15 Uhr).

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken