20.05.2018

Schalke-Spur zu Müller wird heißer

Neapel-Star kein Thema

Foto: firo

Drei Zugänge hat Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 für die kommende Saison bereits perfekt gemacht.

Stürmer Mark Uth (1899 Hoffenheim), Innenverteidiger Salif Sané (Hannover 96) und Mittelfeldspieler Suat Serdar (FSV Mainz 05) kommen jeweils von Bundesliga-Rivalen. Der vierte Zugang könnte Nicolai Müller werden, der den Absteiger Hamburger SV ablösefrei verlassen kann. Nach unseren Informationen verhandelt Schalke wieder mit Müllers Berateragentur arena11 sports group um Ex-Profi Thomas Strunz.

Der 30-jährige Müller hatte fast die komplette Saison 2018/2019 verpasst, da er sich im ersten Spiel gegen den FC Augsburg (1:0) beim Torjubel einen Kreuzbandriss zugezogen hatte. Im vorletzten Spiel bei Eintracht Frankfurt (0:3) wurde er nach neunmonatiger Pause für elf Minuten ausgewechselt, im Abschlussspiel gegen Mönchengladbach (2:1) fehlte er im HSV-Aufgebot.

Kein Thema für die Königsblauen ist nach unseren Infos Dries Mertens vom italienischen Vizemeister SSC Neapel. Mertens' Ausstiegsklausel liegt bei 28 Millionen Euro - eine Summe, die Schalke nicht stemmen kann. Die Königsblauen haben für Salif Sané und Suat Serdar schon etwa 17,5 Millionen Euro ausgegeben.

Schalkes Kader-Änderungen in der Saison 2018 / 2019 - Stand 19. Mai 2018
Feststehende Zugänge: Mark Uth (1899 Hoffenheim, ablösefrei), Salif Sané (Hannover 96, 7 Mio Euro), Suat Serdar (FSV Mainz 05, 10,5 Mio Euro).
Diese ausgeliehenen Spieler kehren vorerst zurück: Johannes Geis (FC Sevilla), Benedikt Höwedes (Juventus Turin), Fabian Reese (SpVgg Greuther Fürth), Luke Hemmerich (VfL Bochum), Haji Wright (SV Sandhausen), Donis Avdijaj (Roda Kerkrade), Coke (UD Levante)
Feststehende Abgänge: Leon Goretzka (FC Bayern, ablösefrei), Max Meyer (Ziel unbekannt, ablösefrei), Marko Pjaca (war von Juventus Turin ausgeliehen).

Autor: Andreas Ernst

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken