10.08.2018

RL West

Zittersieg gegen Aachen! RWO bleibt Spitze

Foto: Max Villis

Fünf Tore und ein Last-Minute-Finish: Das Traditionsduell zwischen Rot-Weiß Oberhausen und Alemannia Aachen in der Regionalliga West hatte einiges zu bieten. Am Ende setzte sich RWO mit 3:2 durch. 

Klar, die Saison ist noch deutlich zu jung, um wilde Prognosen aufzustellen. Dennoch: Eine größere tabellarische Diskrepanz als bei RWO gegen Alemannia Aachen war nicht möglich. Das Traditionsduell stieg unter den Vorzeichen Spitzenreiter gegen Schlusslicht - und endete auch so.  


Die Oberhausener begannen mit dem Selbstbewusstsein eines Tabellenführers. Nach einer dominanten Anfangsphase schoss Patrick Bauder die Gastgeber nach dem ersten Viertel der Partie auf Vorlage von Tim Hermes in Führung (25.) und sorgte für "Spitzenreiter, Spitzenreiter"-Chören auf den Rängen des Niederrheinstadions. Lange hielt die Freude allerdings nicht an. Im Gegenteil: Die Alemannia wirkte nach dem Gegentreffer deutlich frischer und schlug zehn Minuten später in Person von Blendi Idrizi zurück (35.). Danach wurde die Partie deutlich munterer: Noch vor der Pause holten sich Tim Hermes, Yassin Ben Balla - und auf Seiten der Aachener David Pütz -  den gelben Karton ab. 

Kurt rettet RWO - und Udegbe

Zu Beginn des zweiten Durchgangs drückte das Team von RWO-Trainer Mike Terranova wieder auf's Gas. Mit Erfolg: Shaibou Oubeyapwa traf sehenswert von der Strafraum-Kante (59.). Doch wieder war es Aachens Idrizi, der den Gäste-Block jubeln ließ (63.). Vorausgegangen war eine Unsicherheit vom Oberhausener Torhüter Robin Udegbe, dem der eher harmlose Versuch von Idrizi durch die Finger glitt. 

Und möglicherweise hätte Udegbe nach seinem Fehler eine unruhige Nacht verbracht - wäre da nicht der eingewechselte Kurt, der in der Schlussphase zum umjubelten 3:2 traf. Damit bleibt RWO, unabhängig vom Ausgang der weiteren Partien, auf dem Sonnenplatz der Tabelle. Ebenso bleibt Aachen weiterhin punktlos am Tabellenende kleben. Die nächste Gelegenheit auf die ersten Zähler bietet sich für die Alemannia am kommenden Freitag im Heimspiel gegen den SC Wiedenbrück (19.30 Uhr), für Oberhausen geht es nach einem spielfreien Wochenende auf heimischen Rasen gegen Viktoria Köln weiter (25. August, 14 Uhr). 


Autor: Erik Asmussen

Kommentieren

11.08.2018 - 10:00 - xmicha1904

Die Überschrift ist, wie so oft hier, ne Frechheit! Natürlich kann so n Spiel auch mal Unentschieden ausgehen (wobei man in der 2.HZ nie das Gefühl hatte, dass die 3 Pkt. nicht in OB bleiben) aber von einem Zittersieg zu schreiben is einfach falsch. Ansonsten Hut ab vor der Leistung! Und Zuschauer waren definitiv auch mehr da...... aber das kennen wir ja alle..... Glückauf Nur der RWO!

10.08.2018 - 22:53 - rwekopo

Jau,RWO,ihr habt ein denkbar schlechtes Los gezogen.Aber,es kann alles passieren.Von der Papierform her scheidet Ihr wahrscheinlich aus,well Sandhausen ist nunmal nicht irgendwer.Aber,bei Eurem derzeitigen Lauf ist alles möglich.Drücke Euch wirklich alle Daumen!! So Long!!

10.08.2018 - 22:28 - Joe0205

Haha...spielfreies Wochenende. Warum ist in jedem Artikel über RWO immer eine falsche Info?! Auf geht´s gegen Sandhausen!

10.08.2018 - 22:27 - Franky4Fingerz

Spielfreies Wochenende??? DFP-Pokal, Baby!!!

10.08.2018 - 22:21 - Franky4Fingerz

Die zwote HZ war der Hammer! Die Öcher teilweise vorgeführt und die Oberhausener Jungs mit Kampfgeist, Pferdelunge und feiner Technik! Da steht eine echte Mannschaft auf dem Platz und neben den Platz. So macht mir Fußball richtig Spaß. Sandhausen kann kommen.

10.08.2018 - 22:06 - rwekopo

Auch,wenn diese Saison noch sehr jung ist,im Moment seid Ihr das Maß aller Dinge!Daher,erstmal Glückwunsch,in Ehrlichkeit!

10.08.2018 - 22:02 - crazyunited

Zittersieg? Aachen wurde in der zweiten Halbzeit fast komplett anne Wand gespielt.

10.08.2018 - 22:00 - Frankiboy51

Zittersieg ist Quatsch mit Soße. Udegbe hat seinen einen Saisonfehler jetzt hinter sich und ansonsten hat das Team gut dagegen gehalten, wohl wissend, das RWO auch gegen fightende Kartoffelkäfer zum Schluß immer noch einen Joker hat. Ein gutes Spiel. das mich nie beunruhigt hatte.

10.08.2018 - 21:06 - am Zoo

Herzlichen Glückwunsch an die Kanalratten. SUPER und großen Respekt!!!!

Mehr zum Thema