09.08.2018

VfB Frohnhausen

"Wir sind noch nicht bei 100 Prozent"

Foto: Michael Gohl

Der VfB Frohnhausen startet nun doch erstmals als Aufsteiger in der Landesliga Niederrhein 2. Am Sonntag kommt der SV Genc Osman Duisburg in die Helmut-Rahn-Sportanlage.

Für den Trainer der Essener, Issam Said, ist es ein kein alltägliches Spiel. „Ich habe bei Genc Osman einige Freunde“, erzählt er.
Doch nicht nur für ihn ist dieses Spiel besonders, der ganze Verein fiebert der Partie entgegen. „Die Vorfreude ist riesig. Die Spieler, die Verantwortlichen, die Fans – alle sind heiß“, sagt Said.

Keine optimale Vorbereitung


Das wundert vermutlich niemanden, schließlich ist es die erste Landesligasaison in der Geschichte des VfB Frohnhausen. Die Vorbereitung lief allerdings nicht optimal, wie Said anmerkte. „Die zwei Wochen, in denen wir Relegation gespielt haben, fehlen uns jetzt. Die Jungs sind noch nicht zu 100 Prozent fit.“ Dennoch sieht er dem Ligastart zuversichtlich entgegen und baut auf die allgemeine Euphorie, die bei den Essenern herrscht: „Vielleicht kann uns die ein bisschen durch die ersten Wochen mittragen“, hofft er.

Mit seinen Neuzugängen zeigt er sich indes sehr zufrieden. Neben der Erfahrung, die die Neuen mitbringen, sei sein Team mit ihrer Ankunft viel galliger geworden. „Die Mannschaft kann zum größten Teil Landesliga spielen“, sagt Said zuversichtlich.


Ohne Druck durch die Saison


Wir müssen jetzt nicht träumen. Unser Ziel ist der Klassenerhalt“, formuliert Said eindeutig. Er freut sich, dass sein Team in diesem Jahr als Underdog in die Liga geht, und sich somit auch „mal die ein oder andere Niederlage erlauben kann“. „Der Verein muss mal zur Ruhe kommen“, sagt Said mit Verweis auf den Erfolgsdruck in den letzten Jahren.

Auf lange Sicht möchte Said sein Team allerdings in der Landesliga etablieren und zu den Top-Fünf der Essener Vereine gehören. Aktuell sieht er Lokalmatador RWE, den ETB die SpVg Schonnebeck und auch den Ligakonkurrenten FC Kray vor seiner Mannschaft. „Das sind schon noch andere Bedingungen, unter denen die arbeiten.“

Auch mit dem Aufstieg in die Oberliga liebäugelt Said. „Allerdings erst in zwei bis drei Jahren“, versichert er. „Jetzt zählt erstmal nur der Klassenerhalt.“


Mit dem SV Genc Osman Duisburg kommt direkt ein guter Gradmesser nach Essen. „Die Bedingungen dort sind ungefähr die Gleichen, wie bei uns.“ Einschätzen kann er die Duisburger allerdings noch nicht so richtig. „Die können dir acht einschenken oder acht kassieren. Genc Osman ist eine Wundertüte.“

Kommentieren

Mehr zum Thema

Aufstellungen

DJK VfB Frohnhausen

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

SV Genc Osman Duisburg

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)