Startseite » Mehr Sport » Eishockey

Grundsteinlegung für neue Eisbären-Arena

Grundsteinlegung für neue Eisbären-Arena

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit hat am Donnerstag den Grundstein für die neue Arena des deutschen Eishockey-Meisters Eisbären Berlin gelegt.

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit hat am Donnerstag den Grundstein für die neue Arena des deutschen Eishockey-Meisters Eisbären Berlin gelegt. Im Sommer 2008 soll die 17.000 Zuschauer fassende und 150 Millionen Euro teure `O2 World´ eröffnet werden. `Mit der Arena entsteht der Kern eines neuen Stadtquartiers. Diese Investition ist das Schlüsselprojekt für das Gebiet um den Ostbahnhof´, sagte Wowereit. Als Glücksbringer legten zahlreiche prominente Sportler persönliche Gegenstände in Geschenkboxen bei. So wurde ein von Boris Becker signierter Tennisball, ein von Jürgen Klinsmann unterschriebenes WM-Shirt und ein Kampfposter der Klitschko-Brüder in das Fundament eingelegt.

Die Anschutz Entertainment Group (AEG) von US-Milliardär und Eisbären-Eigner Philip Anschutz rechnet in den ersten drei Jahren mit über 300 Veranstaltungen und über drei Millionen Besuchern. `Wir haben einen ehrgeizigen Plan, aber die Prognose ist realistisch´, sagte AEG-Geschäftsführer Detlef Kornett. Kornett hofft zudem, dass auch der Basketball-Bundesligist Alba Berlin sowie der Handball-Zweitligist Füchse Berlin demnächst in der Multifunktionsarena ihre Heimspiele austragen werden: `Die Eisbären haben ihre neue Heimat bereits gewählt. Mit den anderen führen wir gerade Gespräche.´

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.