Startseite » Mehr Fußball » International

Mailänder B-Elf stellt die Weichen für Pokalerfolg

Mailänder B-Elf stellt die Weichen für Pokalerfolg

Eine Mailänder B-Elf hat das Finalhinspiel im italienischen Pokal beim AS Rom mit 4:1 (0:1) gewonnen und damit den Grundstein für den Cup-Erfolg gelegt. Damit scheint Milan auch für das Champions-League-Finale gerüstet.

Durch einen 4:1-Erfolg (0:1) vom AC Mailand im Finalhinspiel um den italienischen Pokal beim AS Rom haben die Lombarden ihre Ambitionen im Pokalwettbewerb untermauert und scheinen für das Champions-League-Finale gegen Italiens Fußball-Meister Juventus Turin bestens gerüstet. Eine B-Elf sicherte Milan für das Rückspiel am 31. Mai im heimischen "Guiseppe-Meazza-Stadion" eine gute Ausgangsposition auf den Cup-Erfolg.

Milan-Trainer Ancelotti spielte "ohne sechs"

Vor 60.647 Fans im Olympia-Stadion gingen die Gastgeber zwar durch Nationalspieler Francesco Totti (28.) in Führung, aber Serginho (61., Elfmeter/72.), Massimo Ambrosini (69.) und der Ukrainer Andrej Schewtschenko (89.) stellten den klaren Erfolg von Milan sicher. "Bis zum 1:1 war die Roma die bessere Mannschaft. Dann haben wir aber mit unserem Konter-Fußball die Regie übernommen. Ich denke, wir haben in Rom eine große Show geboten", kommentierte Milan-Trainer Carlo Ancelotti, der sogar in Torwart Dida, Alessandro Nesta, Kapitän Paolo Maldini, Gennaro Gattuso, Rui Costa und Filippo Inzaghi sechs Stammspieler geschont hatte.

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.