21.07.2018

Schalke geizig

Nur ein Tor beim Test beim ETB SW Essen

Foto: firo

Das erste Testspiel der Sommer-Vorbereitung in heimischen Gefilden hat Fußball-Bundesligist Schalke 04 nur knapp gewonnen.

Beim Niederrhein-Oberligisten Schwarz-Weiß Essen siegte der Vizemeister vor rund 4000 Fans 1:0 (1:0). Zuvor hatten die Schalker während ihrer zehntägigen PR-Tour durch die Volksrepublik China ein 3:3 gegen den englischen Erstligisten FC Southampton erkämpft und einen 3:1-Sieg gegen den chinesischen Kooperations-Klub Hebei Fortune FC gefeiert.

Schalkes Trainer Domenico Tedesco verzichtete beim Test am Essener Uhlenkrug auf die beiden zurückgekehrten Leihgaben Benedikt Höwedes sowie Johannes Geis. Auch der Schweizer WM-Teilnehmer Breel Embolo, der am Montag seinen Fitness-Test auf Schalke absolvieren wird, fehlte wegen seines verlängerten Urlaubs. Verteidiger Thilo Kehrer (Sehnenreizung im linken Fuß) war in Essen nur als Zuschauer dabei und plauderte zwischendurch mit Neuzugang Salif Sané.

Schalkes neuer Abwehrspieler, der mit dem Senegal an der WM in Russland teilgenommen hatte, stieß am Samstag erstmals zu den Königsblauen, wurde aber noch nicht eingesetzt. Sané soll genau wie Embolo am Montag seinen Fitness-Test absolvieren. Die kurze Anreise mit dem Mannschaftsbus nach Essen und das Drumherum zwischen Spielfeld und Kabine nutzte Sané zum kurzen Kennenlernen seiner neuen Mitspieler.

Schalke trifft nach einer Standardsituation

Schalke begann das Freundschaftsspiel zunächst vielversprechend, ließ dann aber deutlich nach. Zunächst zwang Naldo ETB-Torwart Sven Möllerke, der von der TSG Sprockhövel an den Uhlenkrug wechselte, nach einem Freistoß zu einer Faustparade (5.). 60 Sekunden später führte die zweite Standard-Situation zur Schalker Führung. Freistoß Daniel Caligiuri, Kopfball Amine Harit, Schuss Teuchert – 0:1.

Der ehemalige Nürnberger Teuchert hatte nach 23 Minuten den zweiten Treffer auf dem Fuß, scheiterte aber aus drei Metern an einem Essener Abwehrspieler. Auch in der 39. Minute stand Teuchert wieder ein Essener im Weg. Sebastian Michalsky blockte den Schuss des S04-Stürmers zur Ecke. Und noch einmal Teuchert: Auf Vorlage von Yevhen Konoplyanka traf der Angreifer den Ball nicht richtig (41.), so dass es zur Pause beim dünnen 1:0 blieb.

Zur Pause wechselte Domenico Tedesco bis auf Talent Niklas Wiemann komplett durch, brachte unter anderem die Zugänge Mark Uth, Suat Serdar und Steven Skrzybski. Nach einer Stunde verpasste Uth nach schöner Kombination über Serdar und Di Santo nur hauchdünn. Auch Guido Burgstaller hatte sein Visier noch nicht richtig eingestellt. Der Schuss des Österreichers zischte aus kurzer Distanz über den Essener Kasten (69.) 180 Sekunden später versuchte es Burgstaller erneut. Torwart Möllerke wehrte ab, bevor ein Mitspieler den Ball mit einem Befreiungsschlag aus der Gefahrenzone bugsierte.

Auch in der Endphase blieb es beim Schalker Torgeiz. Trotzdem gab es herzlichen Beifall für Burgstaller & Co.

Autor: Thomas Tartemann

Kommentieren