21.07.2018

0:1 gegen S04

Gute Laune beim ETB, Heidel gibt Versprechen

Foto: firo

Gute Laune beim ETB SW Essen: Im Testspiel gegen den FC Schalke 04 bestach der Oberligist mit Kampfgeist und unterlag nur mit 0:1 (0:1).

An den Sommer 2012 - oder eher gesagt - an diesen einen Tag im Sommer 2012 erinnert man sich bei ETB Schwarz-Weiß Essen nur ungern zurück. Damals luden die "Schwatten" den Bundesligisten FC Schalke 04 zum Testspiel - und gingen am Ende mit 1:9 baden. Aus dem Fan-Fest wurde ein Event, über das sich kein Essener im Nachgang wirklich freuen konnte.

Der ETB feiert das 0:1 gegen Schalke wie einen Sieg

Sechs Jahre später bot sich ein kontrastreiches Bild. Wieder kam der S04 zum Test an den Uhlenkrug. Doch dieses Mal endete das Duell Fünftligist gegen Erstligist nicht mit einer Blamage, im Gegenteil. Am Ende einer kämpferischen Top-Leistung musste sich der ETB nur mit 0:1 (0:1) geschlagen geben - und feierte die knappe Pleite am Ende wie einen Sieg. Selbst der sonst so kritische ETB-Trainer Manfred Wölpper, der zuletzt nach einer 1:4-Niederlage im Testspiel gegen Rot-Weiss Essen tobte, war "voll zufrieden. Ich bin unsagbar stolz auf diese Truppe, überhaupt keine Frage. Das ist ein Ergebnis, mit dem man im Vorfeld nicht rechnen konnte."

Klar: Die Königsblauen waren über 90 Minuten deutlich feldüberlegen und hatten Gelegenheiten, dass Ergebnis weiter auszubauen. Doch jedes Mal grätschte im letzten Moment ein schwarz-weißes Bein dazwischen. Und wenn die Schalker dann doch durchbrachen, scheiterten sie wahlweise am überragenden Essener Schlussmann Sven Möllerke - oder am eigenen Unvermögen.

Bezeichnend: Der Treffer des Tages durch Cedrik Teuchert (6.) resultierte aus einem Standard. "Selbst wenn Schalke noch zwei, drei, vier Tore nachgelegt hätte, wäre das ein super Ergebnis gewesen", sagte Wölpper und erntete einige Lacher, als er seinen Matchplan auf der anschließenden Pressekonferenz erklärte: "Wir haben versucht, positiv schlecht zu spielen."

Sein Gegenüber Domenico Tedesco, der vom Auftritt seines Teams nicht allzu begeistert war, sprach dem ETB ebenfalls ein Kompliment aus. Man habe gesehen, was alles möglich sei, wenn man tief steht und nicklig ist. Auch gegenüber den Organisatoren fand Tedesco warme Worte: "Das war ein tip-top organisiertes Testspiel. Danke für die Einladung." Auf bis zu 7000 Zuschauer und damit verbundene Einnahmen von rund 100.000 Euro haben die Essener Verantwortlichen um
Vorstandsmitglied Axel Lechtken im Vorfeld gehofft. Ganz so viele kamen am Ende nicht, doch auch die erste Schätzung von knapp 5000 Besuchern stellte Lechtken "äußerst zufrieden. Das kann sich sehen lassen. Wir haben die Stadt Essen würdig vertreten."

Und für alle, die das Spiel verpasst haben: Allzu lange wird es nicht dauern, bis der S04 erneut nach Essen kommt - vorausgesetzt, die Knappen bestätigen ihre Vorjahres-Platzierung. Lechtken berichtet: "Herr Heidel (Christian Heidel, Schalker Sportvorstand, Anmerkung der Redaktion) hat mir per Handschlag bestätigt, dass das Spiel immer dann stattfindet, wenn Schalke Vize-Meister wird."

Autor:

Kommentieren

Mehr zum Thema