20.07.2018

Kirmes-Cup

Westfalia Herne stolpert über Bezirksligisten

Foto: Thorsten Tillmann

Bei der 19. Auflage des Cranger-Kirmes-Cup hat es am ersten Spieltag der Gruppe B eine Überraschung gegeben. Der Bezirksligist SV Wanne 11 knüpfte Westfalia Herne einen Punkt ab.

Westfalia-Trainer Christian Knappmann war dem 0:0 gegen SV Wanne 11 alles andere als zufrieden. Verärgert verließ er den Platz. Während des Spiels hatte man ihm seine Verärgerung noch nicht angesehen. Erstaunlich ruhig war er während der 90 Minuten vorher geblieben. Anschließend sagte er nur: „Natürlich war das ein schlechtes Spiel, aber das gestehe ich der Mannschaft auch zu.“

Der sportliche Leiter Tim Eibold ergänzte noch: „Ein 0:0 gegen einen Bezirksligisten stimmt uns natürlich nicht zufrieden. Das könnte besser sein.“ Westfalia Herne steckt mitten in der Vorbereitung. Die Beine sind da logischerweise etwas schwerer als sonst. Dennoch ist dies keine Ausrede für solch eine Leistung. „Oft wird vergessen, dass dies alles Testspiele sind. Ob wir nun gegen einen Bundesligisten wie Hertha BSC oder gegen Bezirksligisten wie Wanne 11 spielen, beides sind Testspiele, in denen viel probiert wird und Fehler gemacht werden dürfen“, beschwichtigt Eibold aber.

„Ein 0:0 gegen einen Bezirksligisten stimmt uns natürlich nicht zufrieden. Das könnte besser sein.“
Tim Eibold (Sportlicher Leiter SC Westfalia Herne)

Für Eibold war es eine Rückkehr an alte Wirkungsstätte. Zweieinhalb Jahre war er beim SV Sodingen, dem Ausrichter des Cranger-Kirmes-Cup, als sportlicher Leiter angestellt. Ebenso gab es für Franko Pepe ein Wiedersehen. Der 36-jährige Trainer des SV Wanne 11 war von 2012 bis 2016 beim SV Sodingen als Trainer aktiv und blickt auf eine schöne Zeit zurück. „Ich habe mich darauf gefreut. Das ist mein alter Verein hier. Ich war hier als Trainer tätig und natürlich ist das etwas Schönes hier zu spielen“, sagte er nach dem Erfolg gegen den Oberligisten.

„Das ist ein super Vorbereitungsturnier, gerade für uns hier in der Gegend. Es ist mit das beste hier in der Region.“
Franko Pepe (Trainer SV Wanne 11)

Pepe freute sich außerdem sehr, dieses Jahr beim Cranger-Kirmes-Cup mitzuspielen: „Das ist ein super Vorbereitungsturnier, gerade für uns hier in der Gegend. Es ist mit das beste hier in der Region. Ich als alter Trainer von Sodingen freue mich da natürlich besonders, dass wir hier eingeladen wurden sind.“ Die Leistung seiner Mannschaft war dann natürlich umso schöner: „Für viele ist das in dieser Phase der Vorbereitung schon sehr anstrengend, das soll aber auch so sein. Insgesamt war das schon sehr, sehr ordentlich. Es hat Spaß gemacht denn Jungs zuzugucken:“

Am Sonntag trifft Wanne 11 um 15 Uhr auf den Gastgeber SV Sodingen. Westfalia Herne spielt 17 Uhr gegen den DSC Wanne-Eickel.

Autor: Timotheus Eimert

Kommentieren

Mehr zum Thema