17.07.2018

VfL Bochum

Der neue Hauptsponsor wurde vorgestellt

Foto: firo

Der VfL Bochum hat als neuen Hauptsponsor TricorpWorkwear vorgestellt. Der Vertrag läuft über drei Jahre.

Der VfL Bochum hat als neuen Hauptsponsor TricorpWorkwear vorgestellt. Der Vertrag läuft über drei Jahre. Die Suche nach einem neuen Hauptsponsor beim VfL Bochum ist beendet. TricorpWorkwear wird in den kommenden drei Jahren die Brust der Bochumer zieren. Am Dienstagmittag wurde der neue Trikotsponsor vorgestellt. Er löst damit trivago ab, das Unternehmen war in der letzten Saison Hauptsponsor.

Im ersten Jahr wird TricorpWorkwear denselben Betrag wie trivago zahlen, im zweiten und dritten Jahr könnte der VfL nach RS-Infos mehr Geld bekommen. Sebastian Schindzielorz, Bochums Geschäftsführer Sport, betonte auf der Pressekonferenz: "Die Zusammenarbeit zwischen dem VfL und TricorpWorkwear passt natürlich hervorragend zusammen. Das Ruhrgebiet hat die Arbeitermentalität inne. Wir bedanken und für das entgegengebrachte Vertrauen Das Trikot ist mit dem TricorpWorkwear-Branding ganz nach meinem Geschmack. Und ich bin mir sicher, dass es auch den Geschmack der Bochumer Fans treffen wird."

Christoph Wortmann, Bereichsleiter Vermarktung beim VfL, erklärt: "Die Idee hinter der Zusammenarbeit könnte passender nicht sein. Der VfL Bochum steht für harte, ehrliche Arbeit, genau deshalb haben wir mit TricorpWorkwear einen hervorragenden Partner gefunden." Sein Zusatz zu dem langfristigen Vertrag: "Das ist ein toller Vertrauensvorsprung. Wir freuen uns darauf, diese Geschichte gemeinsam zu schreiben. Drei Jahre sind für uns eine wunderbare Sicherheit, das wollen wir jetzt zurückzahlen."

Im Anschluss an die Pressekonferenz wird es gleich den offiziellen Fototermin geben, wo die neuen Trikots zum ersten Mal zum Vorschein kommen. Und wer die Trikots mit dem neuen Hauptsponsor auf der Brust live sehen will, der kann das am Mittwoch in Rheine tun. Denn dann hat der VfL sein nächstes Testspiel gegen den englischen Klub Stoke City. Anstoß ist um 18 Uhr.

Autor: Christian Brausch

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken