16.07.2018

Mit Schlägel und Eisen

Schalke präsentiert neues Heimtrikot

Foto: firo

Am Montag hat der FC Schalke seine neuen Traikots vorgestellt.

Nach einer Leisten-Operation schuftet Bastian Oczipka derzeit auf Schalke in der Reha für sein Comeback. Am Mannschaftstraining kann der Linksverteidiger noch nicht teilnehmen. Deshalb war der 29-Jährige am Montag der geeignete Mann, um das neue Heimtrikot der Königsblauen in der Veltins-Arena vorzustellen. „Mal ein anderer Job“, sagte Oczipka und lachte.

Das Heimtrikot, das von Schalkes neuem Ausrüster Umbro entworfen wurde, ist königsblau. Die offizielle Farbbezeichnung des Ausrüsters lautet „Deepsurfblue“. In den Stoff ist ein verschränktes Paar Schlägel und Eisen eingewebt - die Symbole des Bergbaus. Unter dem weißen Kragen steht neben dem Schalker Vereinslogo der Slogan „Wir leben Dich“ geschrieben. Die Ärmelbündchen sind weiß abgesetzt und mit kleinen Logos des Ausrüsters versehen. Die weiße Hose und blau-weiß-geringelte Stutzen runden das Bild ab.

Schalkes Marketing-Chef Alexander Jobst erklärt: „Wir haben Wert darauf gelegt, dass unser neues Heimtrikot mit den Werten des FC Schalke 04 in Einklang steht. Auf der einen Seite die Kreativität des Ausrüsters, auf der anderen die Wünsche und Vorstellungen des Vereins - das ist das, was diese Geschichte so spannend macht.“

Für alle Altersklassen wollten wir das Trikot aber nicht nur tragbar, sondern auch besonders attraktiv machen
Alexander Jobst

„Schlicht und klassisch“ sollte das neue Heimtrikot gehalten sein. „Für alle Altersklassen wollten wir das Trikot aber nicht nur tragbar, sondern auch besonders attraktiv machen“, sagt Alexander Jobst.

Zu Beginn der Trikotpräsentation im Blauen Salon der Veltins-Arena wurde ein kurer Film gezeigt. Zu den Klängen des Steigerlieds trugen Menschen ihre Grubenlampen Richtung Arena - und die Spieler liefen im neuen Trikot auf den Platz. Das Motto: „Light ist up!“ Alexander Jobst: „Dass in diesem Jahr die letzte Zeche im Ruhrgebiet schließen wird, ist natürlich in unsere Gedanken eingeflossen.“

Michael Scholz, General Manager von Umbro Germany, betont, dass die neue Partnerschaft mit Schalke, die zunächst bis 2023 läuft, eine hervorragende Möglichkeit für Umbro ist, auf dem deutschen Markt Fuß zu fassen. „Wir möchten mit Vereinen zusammenarbeiten, bei denen auch viel Herzblut der Fans dahintersteckt“ sagt Scholz. In der Bundesliga tragen neben den Schalkern auch Werder Bremen und der 1.FC Nürnberg Trikots von Umbro. Die Bremer seit dieser Saison, die Nürnberger bereits seit drei Jahren.

In England hat Umbro unter anderem Partnerschaften mit dem FC Everton, West Ham United, Blackburn Rovers und Derby County. In den Niederlanden läuft PSV Eindhoven in Umbro-Trikots auf.
Zwischen 100.000 und 120.000 Trikots haben die Schalker in den vergangenen Jahren pro Saison an ihre Fans verkauft. Eine Größenordnung, die Alexander Jobst auch mit dem neuen Ausrüster erwartet. „Sportliche Erfolge tragen aber auch immer zu erhöhter Nachfrage der Trikots bei“, sagt der S04-Marketingchef.

84,95 Euro kostet sowohl das neue Heimtrikot als auch das Auswärtstrikot. Trikots in Kindergrößen sind in den Fanshops ab sofort für 64,95 Euro erhältlich. „Aus Preissicht liegen wir im gesicherten Mittelfeld der Bundesliga. Uns ist aber bewusst, dass wir aus Sicht der Fans nie zu günstig sein können“, sagt Jobst.

Das Auswärtstrikot, in der Farbe Grau gehalten, wurde bereits während der zwölftägigen Marketing-Reise in China vorgestellt. Schalkes Nummer eins Ralf Fährmann wird in der nächsten Saison mit einem Trikot in der Farbe „Electric Purple“ auflaufen. Ausrüster Umbro entwarf das Schalker Torwarttrikot in mehreren Farben, Ralf Fährmann sei die Wahl nicht schwer gefallen.

Autor: Christoph Winkel

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken