22.05.2018

Regionalliga

Zweites Talent von Köln II geht in die 3. Liga

Foto: firo

Der 1. FC Köln hat in der Regionalliga West durch Schützenhilfe von Rot-Weiss Essen kurz vor dem Ende der Spielzeit erst den Klassenerhalt sichern können.

Nun folgt der Umbruch, der bei den Zweitvertretungen der Profimannschaften zum Alltag gehört. Nicht nur der Kader erfährt eine Runderneuerung, auch auf der Trainerposition gibt es einen Wechsel. Andre Pawlak wird sich auf den kommenden Fußballlehrer-Lehrgang in der Sportschule Hennef konzentrieren. Pawlak wird für ein Jahr freigestellt. Pawlaks Aufgabe als U21-Trainer wird der frischgebackene Fußballlehrer Markus Daun übernehmen. Ihm zur Seite wird Kevin McKenna, zuletzt im Trainerstab der Profis tätig, stehen.

Zurück zum Kader: Da haben es bereits zwei Spieler in die 3. Liga geschafft. Der defensive Mittelfeldspieler Jonas Hildebrandt wechselt zu Hansa Rostock. Und Außenbahnspieler Anas Ouahim, der in der Hinrunde ein Mal bei den Profis in der Bundesliga und ein Mal in der Europa League eingesetzt wurde, verlässt Köln und wechselt zum VfL Osnabrück. Er unterschrieb an der Bremer Brücke einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. Der Spieler betonte: „Ich freue mich auf die neue Herausforderung in Osnabrück und brenne darauf, mich zukünftig beim VfL beweisen zu können. Nach meiner Zeit im Leistungszentrum des 1. FC Köln ist nun für mich der richtige Zeitpunkt, um den nächsten Schritt zu gehen. Benjamin Schmedes und Daniel Thioune haben mich letztlich vom VfL überzeugt.“

In der Regionalliga West kam er in der abgelaufenen Saison 25 Mal zum Einsatz. Dabei erzielte er acht Treffer und bereitete vier weitere vor. Das hat ihn interessant gemacht für andere Klubs. Osnabrück hat zugegriffen. „Anas Ouahim ist im Offensivbereich sowohl im Zentrum als auch auf den Außenbahnen variabel einsetzbar. Seine fußballerischen Fähigkeiten und Agilität passen sehr gut zu unserer Spielidee“, erklärt Benjamin Schmedes, Sportdirektor des VfL Osnabrück.

Zudem werden neben Hildebrandt und Ouahim wohl auch Jannick Theißen, Filip Kusic, Michael Hasemann, Lucas Surek, Jens Bauer, Miro Kovacic und Stanley Ratifo den FC verlassen.

Autor: Christian Brausch

Kommentieren

Mehr zum Thema

Rubriken