21.05.2018

BL W 10

Welper jubelt bei Hattingen

Mit 0:2 verlor die TuS Hattingen am vergangenen Montag zu Hause gegen die SG Welper.

Das Hinspiel war eine knappe Angelegenheit gewesen, Welper hatte sie letztendlich mit 5:4 für sich entschieden.

Im Vergleich zum letzten Spiel startete die TuS Hattingen mit zwei Änderungen. Diesmal begannen Zöllner und Höhmann für Sauret-Kranz und Petz. Auch Welper baute die Anfangsaufstellung auf zwei Positionen um. So spielten von Hagen und Benkarit anstatt Wirt und Wagner.

Die SG Welper legte los wie die Feuerwehr und kam vor 150 Zuschauern durch Said Benkarit in der vierten Minute zum Führungstreffer. Hattingen glich bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr aus. Schließlich schickte der Schiedsrichter beide Teams mit der knappen Führung für Welper in die Kabinen. Eigentlich war die TuS Hattingen schon geschlagen, als Benkarit das Leder zum 0:2 über die Linie beförderte (49.). In der 62. Minute stellte der Gastgeber personell um: Per Doppelwechsel kamen Tim Wasserloos und Cedric Calvin Petz auf den Platz und ersetzten Sertac Dogan und Eduard Geik. Stefan Mühl (Lüdenscheid) beendete das Spiel und damit schlug die SG Welper Hattingen auswärts mit 2:0.

Trotz der Niederlage behält die TuS Hattingen den achten Tabellenplatz.

In den letzten fünf Begegnungen holte Welper insgesamt nur sechs Zähler. Die Offensive des Gastes in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Bereits 92-mal schlugen die Angreifer in dieser Spielzeit zu. Auch Hattingen gelang dies heute nicht besonders gut. Die SG Welper behauptet nach dem Erfolg über die TuS Hattingen den vierten Tabellenplatz. Das nächste Mal ist Hattingen am 27.05.2018 gefordert, wenn man beim SV Wanne 11 antritt. Welper trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf den DJK Adler Riemke.

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken