19.05.2018

KFC Uerdingen

Großer Andrang auf Mannheim-Karten

Foto: Micha Korb

Beim KFC Uerdingen ist die Euphorie vor den Relegationsspielen gegen Waldhof Mannheim riesengroß. Es gibt einen großen Andrang auf die Karten.

Der Vorverkauf für das Hinspiel der Relegation am 24. Mai in Duisburg ist sehr gut angelaufen. In den ersten zwei Tagen wurden bereits über 13.000 Tickets für die Partie am 24. Mai in Duisburg gegen Waldhof Mannheim abgesetzt. Auch die Karten für das Rückspiel am 27. Mai in Mannheim waren heiß begehrt. Beim Verkaufsstart herrschte vor der KFC-Geschäftsstelle Ausnahmezustand. Von den 3000 Karten für das Spiel im Carl-Benz-Stadion zu Mannheim sind nur noch rund 300 Tickets verfügbar. Der Heimbereich ist für das Spiel in Mannheim bereits ausverkauft. So dass davon auszugehen ist, dass das Mannheimer Stadion mit 25.000 Zuschauern bis auf den letzten Platz gefüllt sein wird.[infobox-right]Geschäftsstelle:
Donnerstag: 9 bis 22 Uhr
Freitag: 9 bis 15 Uhr
Sonderverkauf an der Grotenburg:
Freitag: 15 bis 20 Uhr
Samstag: 12 bis 20 Uhr
Sonntag: 12 bis 20 Uhr
Achtung: Es kann auf der Geschäftsstelle und an der Grotenburg nur bar gezahlt werden![/infobox]

Für das Heimspiel am Donnerstag in der schauinsland-reisen-arena waren vor allem die Karten für den KFC-Fanblock sehr gefragt. Tickets aller Kategorien sind aber dezeit noch erhältlich. Tageskarten gibt es auch weiterhin an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie [url=https://www.lms-ticket.de/kfc-uerdingen]online hier[/url]

Der Appell des KFC-Präsidenten Mikhail Ponomarev hat anscheinend Wirkung gezeigt. "Wir brauchen 10.000 bis 15.000 Fans zur Unterstützung, denn Mannheim wird 3000 bis 5000 Fans mitbringen", sagte der russische Unternehmer vor einigen Tagen auf der Meisterschaftsfeier. Dass die Mannschaft von Stefan Krämer ihr Heimspiel nicht in der Krefelder Grotenburg austragen kann, ist für den Uerdinger Coach kein Thema mehr: "Das wäre zwar unser aller Wunsch gewesen, aber es nutzt ja nichts, sich mit Dingen zu beschäftigen, auf die man keinen Einfluss hat. Von mir aus können wir auch auf dem Parkplatz vor dem Stadion oder auf den Rheinwiesen spielen. Wir sind bereit!"

Mannschaft hat das Training wieder aufgenommen

Nach zwei freien Tagen hat die Mannschaft am Mittwoch die Vorbereitung auf die beiden Aufstiegsspiele begonnen. Bis auf Christian Müller und Mario Erb konnten alle Spieler trainieren. Das Trainerteam hat sich derweil auch schon intensiv mit dem Gegner beschäftigt und zahlreiches Videomaterial gesichtet. Trainer Krämer sieht Mannheim ähnlich stark wie den KFC und erwartet zwei ganz enge Partien: "Was ich bis jetzt gesehen habe, würde ich aktuell von einem fifty-fifty-Spiel ausgehen. Mannheim ist eine hervorragende Umschalt-Mannschaft mit einer guten Mischung aus Tempo und Erfahrung. Waldhof ist gespickt mit Zweit- und Drittligaspielern und von der Qualität her keine gewöhnliche Regionalliga-Mannschaft."

Während Uerdingen erstmals an den Aufstiegsspielen zur 3. Liga teilnimmt, ist Mannheim bereits zum dritten Mal in Folge dabei. 2016 scheiterte der SVW jedoch an Lotte, im vergangenen Jahr musste sich Mannheim in einem dramatischen Elfmeterschießen gegen Meppen geschlagen geben.

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren

Mehr zum Thema