13.05.2018

WL 2

Hassel zum vierten Mal in Folge unbesiegt

YEG Hassel erreichte einen 5:2-Erfolg beim SC Neheim.

Im Hinspiel hatte sich kein Sieger gefunden. Es war 2:2 ausgegangen.

Im Vergleich zum letzten Spiel startete Neheim mit drei Änderungen. Diesmal begannen Güvercin, Yavuz und Greco für Greis, Yavuzaslan und Seber. Auch Hassel baute die Anfangsaufstellung auf einer Position um. So spielte Fell anstatt Demircan.

Gleich zu Spielbeginn sorgte Mesut Özkaya mit seinem Treffer für eine frühe Führung des YEG (2.). 50 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den SC Neheim schlägt – bejubelten in der 25. Minute den Treffer von Gianluca Greco zum 1:1. Kurz vor dem Pfiff zur Halbzeit machte Özkaya das 2:1 zugunsten von YEG Hassel (43.). Ein Tor mehr für den Gast machte den Unterschied zur Pause zwischen den beiden Mannschaften aus. Den Vorsprung baute die Hasseler dann in der Mitte der zweiten Hälfte aus. Ali Serhan traf in der 57. Minute zum 3:1. Akhim Seber, der von der Bank für Burak Yavuz kam, sollte für neue Impulse bei Neheim sorgen (63.). Seber schoss für den Gastgeber in der 68. Minute das zweite Tor. Arthur Fell (86.) und Serhan (90.) brachten Hassel mit zwei schnellen Treffern die Vorentscheidung. Mit dem Schlusspfiff durch Michael Swiers (Gütersloh) stand der Auswärtsdreier für den YEG. Man hatte sich gegen den SC Neheim durchgesetzt.

Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte Neheim deutlich. Insgesamt nur fünf Zähler weist die Neheimer in diesem Ranking auf. Durch diese Niederlage fällt der SC Neheim in der Tabelle auf Platz acht.

Die Angriffsreihe von YEG Hassel lehrt ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 64 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Fünf Spiele währt bereits die Serie, in der Hassel ungeschlagen ist. Durch die drei Punkte gegen Neheim verbessert sich der YEG auf Platz zwei. Das nächste Spiel des SC Neheim findet am 21.05.2018 bei Viktoria Resse statt, YEG Hassel empfängt am selben Tag die SG Finnentrop/Bamenohl.

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken