22.04.2018

Kreisliga Essen

Heisingen fehlt noch ein Sieg zum Aufstieg

Erfolgreich brachte der Heisinger SV den Auswärtstermin bei Fortuna Bredeney über die Bühne und gewann das Match mit 0:3.

Bredeney war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung. Im Hinspiel hatte Heising einen Erfolg geholt und einen 2:0-Sieg zustande gebracht.

Bei Bredeney erhielten van Emmenes, Zahn, Hoffmeyer, Deutschmann, Janzen und Wandt den Vorzug vor Tio, Kolbe, Nern, Ellies, Dreyer und Starzinger. Fynn Niklas Jäger-Roß war zur Stelle und markierte das 1:0 des HSV (18.). Erhan Azatoglu versenkte die Kugel zum 2:0 für den Gast (27.) Nach nur 28 Minuten verließ Kevin Hoffmeyer von Fortuna Bredeney das Feld, Carl-Leonard Ellies kam in die Partie. Die Hintermannschaft von Bredeney ließ bis zur Pause kein weiteres Tor zu und es ging bei unverändertem Stand in die Kabinen. Zum Seitenwechsel ersetzte Marc Nern von Fortuna Bredeney seinen Teamkameraden Stephan Wandt. Mit dem 3:0 für den Heisinger SV von Dennis Mackowski hatte das Spiel seinen Sieger in der 77. Minute eigentlich schon gefunden. Mit dem Schlusspfiff durch Frank Koener stand der Auswärtsdreier für den Spitzenreiter. Man hatte sich gegen Bredeney durchgesetzt.

Die Abwehrprobleme von Fortuna Bredeney bleiben akut, sodass die Bredeneyer weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. Die Situation bei Bredeney bleibt angespannt. Gegen Heising kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie. Fortuna Bredeney musste sich nun schon 17-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Bredeney insgesamt auch nur vier Siege und zwei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. 24:77 – das Torverhältnis von Fortuna Bredeney spricht eine mehr als deutliche Sprache.

Dem HSV ist der Platz an der Sonne aktuell nicht zu nehmen. Gegen Bredeney verbuchte man bereits den 22. Saisonsieg. Seit 17 Begegnungen hat der Heisinger SV das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen. 88 Tore – mehr Treffer als die Heisinger verbuchte kein anderes Team der Kreisliga A Essen – Gruppe 2. Fortuna Bredeney muss am Sonntag auswärts bei der Reserve des SV Burgaltendorf ran. In zwei Wochen trifft Heising auf den nächsten Prüfstein, wenn man am 06.05.2018 bei SuS Niederbonsfeld antritt.

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema