21.04.2018

BL NR 5

Aldekerk ringt Wachtendonk-Wankum nieder

Mit 0:1 verlor der TSV Wachtendonk-Wankum am vergangenen Freitag zu Hause gegen FC Aldekerk.

Unerwartet und schmerzlich zugleich war die Niederlage für die Hausherren, die sich Aldekerk beugen mussten. Das Hinspiel beim Gast hatte Wachtendonk-Wankum schlussendlich mit 3:0 gewonnen.

Der TSV ging diese Partie mit zwei Veränderungen in der Startelf an. So standen heute Claringbold und Holz für Luhr und Fleming auf dem Feld. Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Die Halbzeitansprache des Trainers hatte offenbar Wirkung gezeigt. Schon in der 48. Minute brachte Oliver Martens den Ball im gegnerischen Tor zur Führung von FC Aldekerk unter. Als Schiedsrichter Nils Krüger die Begegnung beim Stand von 1:0 letztlich abpfiff, hatte die Aldekerker die drei Zähler unter Dach und Fach.

Trotz der überraschenden Pleite bleibt der TSV Wachtendonk-Wankum in der Tabelle stabil. Die Abwehr ist ein sehr gut funktionierender Mannschaftsteil von TSV Wachtendonk-Wankum, sodass sie erst 28 Gegentore zuließ. In den letzten fünf Begegnungen holte Wachtendonk-Wankum insgesamt nur sechs Zähler.

Aldekerk bleibt mit diesem Erfolg weiterhin auf dem 16. Platz. FC Aldekerk bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sieben Siege, sieben Unentschieden und 13 Pleiten. Kommende Woche tritt der TSV bei SF Broekhuysen an (Mittwoch, 19:30 Uhr), einen Tag später genießt Aldekerk Heimrecht gegen den SV Sevelen.

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema