18.04.2018

BVB-U17

Die nächste Moukoko-Show

Foto: Getty

Die U17 von Borussia Dortmund hat das Revierderby beim VfL Bochum klar mit 5:1 (3:0) gewonnen. Vor 221 Zuschauern gab es die nächste Show von Superstürmer Youssoufa Moukoko.

Der 13-Jährige steht nach zwei Partien ohne eigenen Treffern nun bei der sagenhaften Ausbeute von 34 Toren nach 20 Spielen. Vor dem Spiel musste der BVB eine Hiobsbotschaft hinnehmen. Mittelfeldspieler Reda Khadra hatte sich beim Spiel gegen Arminia Bielefeld erneut das Schlüsselbein gebrochen und wurde bereits erfolgreich operiert.

Nun schossen seine Kollegen sicher auch für ihn einen glanzvollen Derbysieg heraus. Alaa Bakir (jetzt auch schon bei zehn Saisontoren) eröffnete das Torfestival nach acht Minuten. Nach 21 Minuten legt Moukoko nach - ein toller Freistoß sorgte für das 2:0. Bakir schoss bereits nach 33 Minuten das 3:0. Nach der Pause war es dann wieder Moukoko vorbehalten, das 4:0 und 5:0 zu erzielen. Vor allem das 5:0 - ein genialer Treffer. Bei Twitter hieß es direkt nach dem Tor: "Was ein unfassbares Tor von Moukoko. Hier gucken sich nur alle staunend an. Das Ding muss man sich auch angucken, da ist jedes Wort fehl am Platz."

Am Ende kam der VfL zumindest zu seinem Ehrentreffer. Stylianos Kokovas traf nach 76 Minuten zum1:5. In der Tabelle bleibt der VfL auf Platz sechs, der BVB kann so langsam die Meisterfeier planen. Denn sechs Spieltage vor dem Ende der Serie liegt Dortmund zehn Punkte vor Leverkusen und zwölf vor Schalke. Bedeutet bei sechs ausstehenden Begegnungen: Der BVB muss - sollten Leverkusen und Schalke alles gewinnen - noch sieben Punkte für die Meisterschaft.

Das sollte machbar sein, denn bisher hat der BVB noch kein Spiel verloren, dazu ein Torverhältnis von 73:17 - eine unglaubliche Saison der Borussen. Weiter geht es für den BVB am Sonntag (22. April, 11 Uhr) gegen den MSV Duisburg, der als Letzter den Klassenerhalt kaum noch schaffen kann.

Autor: Christian Brausch

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken