15.04.2018

BL NR 5

Verhoeven kommt, TSV siegt

Am Sonntag trafen FC Moers-Meerfeld und der TSV Wachtendonk-Wankum aufeinander.

Das Match entschied der Gast mit 2:1 für sich. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt. Wachtendonk-Wankum war im Hinspiel gegen Moers-Meerfeld zu einem knappen 2:1-Sieg gekommen.

Beide Mannschaften begannen mit Veränderungen in der Startelf: Während bei Moers-Meerfeld Pimingstorfer, Katzke, Brilski und Senn für Kleinwegen, Kunzel, Jovic und Kery aufliefen, starteten beim TSV Wachtendonk-Wankum Luhr, Krauß und Dolle statt Galster, Claringbold und Iluebbey.

Die Weichen auf Sieg für Wachtendonk-Wankum stellte Robin Baumgart, der in Minute fünf zur Stelle war. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, beorderte Schiedsrichter Fabian Berger die Akteure in die Pause. Nadim Hajroussi, der von der Bank für Linus Schlebusch kam, sollte für neue Impulse bei FC Moers-Meerfeld sorgen (57.). Hajroussi witterte seine Chance und schoss den Ball zum 1:1 für den Gastgeber ein (63.). Timo Verhoeven sicherte dem TSV vor 50 Zuschauern in der 90. Minute das zweite Tor. Am Ende punktete die Wachtendonker dreifach bei Moers-Meerfeld.

Trotz der Niederlage behält FC Moers-Meerfeld den sechsten Tabellenplatz. Die Situation bei Moers-Meerfeld bleibt angespannt. Gegen den TSV Wachtendonk-Wankum kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie.

Erfolgsgarant für das gute Abschneiden von Wachtendonk-Wankum ist die funktionierende Defensive, die erst 27 Gegentreffer hinnehmen musste. Der TSV bleibt mit diesem Erfolg weiterhin auf dem fünften Platz. In den letzten fünf Begegnungen holte der TSV Wachtendonk-Wankum insgesamt nur sechs Zähler. Mit dem Sieg baut Wachtendonk-Wankum die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte der TSV 15 Siege, drei Remis und kassierte erst acht Niederlagen. Als Nächstes steht für FC Moers-Meerfeld eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:00 Uhr) geht es gegen DJK Twisteden. Der TSV Wachtendonk-Wankum tritt bereits zwei Tage vorher gegen FC Aldekerk an.

Autor: RS

Kommentieren