15.04.2018

LL W 3

Sodingen demontiert Wattenscheid

Der SV Sodingen erreichte einen 4:0-Erfolg bei SW Wattenscheid.

Wattenscheid war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung. Das Hinspiel hatten beide Mannschaften ohne Tore über die Bühne gebracht.

Im Vergleich zum letzten Spiel startete Wattenscheid mit drei Änderungen. Diesmal begannen Battaglia, Schroven und Wieser für Stiller, Wnuk und Al. Auch der SV Sodingen baute die Anfangsaufstellung auf drei Positionen um. So spielten Freiyni, Kilian und Patalla anstatt Weber, Yigit und Hansmann.

Sebastian Freiyni brachte SW Wattenscheid per Doppelschlag ins Hintertreffen. Der Akteur war gleich zweimal erfolgreich zur Stelle (27./38.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. In Durchgang zwei lief Frederick Osei Assibey anstelle von Fabio Battaglia für Wattenscheid auf. Bei Sodingen kam Naim Ajeti für Tugrul Aydin ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (65.). Ajeti beseitigte mit seinen Toren (75./82.) die letzten Zweifel am Sieg des Gastes. Ein starker Auftritt ermöglichte dem SV Sodingen am Sonntag einen ungefährdeten Erfolg gegen SW Wattenscheid.

Nach 23 absolvierten Begegnungen nimmt Wattenscheid den 15. Platz in der Tabelle ein. Sodingen hat die Krise von SW Wattenscheid verschärft. Der Gastgeber musste bereits den fünften Fehlschlag in Folge in Kauf nehmen. Wattenscheid musste sich nun schon zwölfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da die Wattenscheider insgesamt auch nur sieben Siege und vier Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Die Ausbeute der Offensive ist bei SW Wattenscheid verbesserungswürdig, was man an den erst 31 geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann.

Durch den nie gefährdeten Sieg gegen Wattenscheid festigte der SV Sodingen den vierten Tabellenplatz. Mit dem Sieg baut Sodingen die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte die Sodinger 14 Siege, vier Remis und kassierte erst sieben Niederlagen. Offensiv kann dem SV Sodingen in der Landesliga Westfalen 3 kaum jemand das Wasser reichen, was die 61 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Weiter geht es für SW Wattenscheid am kommenden Donnerstag daheim gegen BSV Schüren. Für Sodingen steht am gleichen Tag das Duell mit dem FC Frohlinde an.

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema