02.04.2018

BL W 9

Eichlinghofen schlägt vorne eiskalt zu

Die TuS Eichlinghofen zog der SG Suderwich das Fell über die Ohren: 0:5 lautete das bittere Resultat aus Sicht des Gastes.

Im Hinspiel hatten beide Mannschaften ein spannendes Duell geboten, das Suderwich letztendlich mit 3:2 für sich entschieden hatte.

Während bei Eichlinghofen diesmal Böröcki, Jakab und Cetinkaya für Fibbe, Scheibelhut und Chattibi begannen, standen bei der SG Suderwich Malyar und Arndt statt Vorholt und Golombeck in der Startelf. Jan Verhoeven trug sich in der 18. Spielminute in die Torschützenliste ein. Für das 2:0 der TuS Eichlinghofen sorgte Burak Cetinkaya, der in Minute 36 zur Stelle war. Über weitere Tore konnten sich die Zuschauer bis zur Pause nicht mehr freuen. Daher ging es mit unverändertem Ergebnis in die Kabinen. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Dominik Steinberg von Suderwich den Platz. Für ihn spielte Yannick Müller weiter (50.). Cetinkaya überwand den gegnerischen Schlussmann zum 3:0 für Eichlinghofen (60.). Verhoeven erhöhte den Vorsprung des Gastgebers nach 68 Minuten mit einem Elfmeter auf 4:0. Die letzten Zweifel der 52 Zuschauer am Sieg der TuS Eichlinghofen waren ausgeräumt, als Tim Marquardt in der 77. Minute das 5:0 schoss. Am Ende kam Eichlinghofen gegen die SG Suderwich zu einem verdienten Sieg.

Trotz des Sieges fällt die TuS Eichlinghofen in der Tabelle auf Platz acht.

Nach 21 absolvierten Begegnungen nimmt Suderwich den neunten Platz in der Tabelle ein. Die Situation beim Aufsteiger bleibt angespannt. Gegen Eichlinghofen kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie. Am 07.04.2018 empfängt die TuS Eichlinghofen in der nächsten Partie Westfalia Huckarde. Schon am Sonntag ist die SG Suderwich wieder gefordert, wenn Blau Gelb Schwerin zu Gast ist.

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema