04.03.2018

OL W

Scheld schießt Kaan-Marienborn zum Sieg

Der 1.

FC Kaan-Marienborn verbuchte einen 3:2-Arbeitssieg gegen Arminia Bielefeld 2. Die Ausgangslage sprach für Kaan-Marienborn, was sich mit einem knappen Sieg auch bestätigte. Das Hinspiel hatte der Gast für sich entschieden und einen 2:0-Sieg gefeiert.

Beide Mannschaften begannen mit Veränderungen in der Startelf: Während beim DSC 2 Ofosu-Ayeh, Ulm und Gaye für Cingöz, Wlotzka und Rump aufliefen, starteten bei Kaan-Marienborn Yigit und Wermes statt Arslan und Schilamow.

Ausgerechnet zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit traf Rion Latifaj für Arminia Bielefeld 2 zur Führung (42.). Jetzt erst recht, dachte sich Mats-Lukas Scheld, der kurz nach dem Nackenschlag den Ausgleich parat hatte (45.). Ein Sieger war zur Pause noch nicht auszumachen, sodass beide Teams das Spiel noch für sich entscheiden konnten. Von den beiden Kontrahenten fand die Arminia 2 besser in den zweiten Durchgang, zumindest was die Torerfolge anging. Ahmet Aydincan vollendete zur 2:1-Führung (54.). In der 74. Minute brachte Arthur Tomas den Ball im Netz des Gastgebers unter. Scheld stellte schließlich in der 82. Minute vom Elfmeterpunkt den 3:2-Sieg für den 1. FC Kaan-Marienborn sicher. Am Ende nahm der Tabellenprimus beim DSC 2 einen Auswärtssieg mit.

Trotz der Niederlage bleibt Arminia Bielefeld 2 auf Platz 14. Die Misere der Arminia 2 hält an. Insgesamt kassierte die Arminen nun schon sieben Niederlagen am Stück. Der DSC 2 musste sich nun schon neunmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Arminia Bielefeld 2 insgesamt auch nur vier Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Kaan-Marienborn macht es sich auf den Aufstiegsrängen gemütlich. In den letzten fünf Begegnungen holte der 1. FC Kaan-Marienborn insgesamt nur sieben Zähler. Mit dem Sieg knüpft Kaan-Marienborn an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert der 1. FC Kaan-Marienborn neun Siege und drei Remis für sich, während es nur eine Niederlage setzte. Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist die Arminia 2 zur Sportfreunde Siegen, am gleichen Tag begrüßt Kaan-Marienborn den FC Gütersloh vor heimischem Publikum.

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema