13.02.2018

Nach Bayern-Spiel

Schwere Vorwürfe gegen S04-Fans

Foto: firo

Heftige Vorwürfe gegen die Fans von Schalke 04 nach dem Auswärtsspiel gegen den FC Bayern München. Laut der Münchener Polizei hat ein Schalke-Fan am Einlass zur Allianz-Arena durch den Zaun des Stadions einen Bayern-Fan bespuckt.

Der Fan kam zunächst unerkannt davon, weil zwei andere Schalke-Fans ihm zur Flucht verhalfen. [url=https://www.derwesten.de/sport/fussball/s04/schalke-04-bayern-fan-angespuckt-toiletten-pruegelei-schwere-vorwuerfe-gegen-s04-fans-nach-bayern-spiel-id213406739.html]Das berichtet derwesten.de[/url]

Der Mann wurde aber beim Einlass zum Gäste-Block von der Polizei wiedererkannt. Die Beamten schrieben eine Anzeige und verwiesen den Fan des Stadions. Am Busparkplatz identifizierten die Polizisten nach dem Abpfiff auch einen der Fluchthelfer. Er wurde festgenommen.

[video]sportal,//player.sportalhd.com/?video=5dKwFHAr[/video]

Weil die Schalker Fans außerdem beim Zugang zu ihrem Block die Ordner überliefen, mussten Einsatzkräfte der Polizei die Fans zurückdrängen. Dabei versuchte ein Mann auch, auf die Polizisten loszugehen - allerdings ohne Erfolg. Nachdem weitere Ordner hinzugezogen wurden, beruhigte sich die Situation laut Polizei.

Außerdem zettelte ein Schalke-Fan in der Stadiontoilette eine Schlägerei an und verpasste einem Bayern-Fan einen Schlag. Der erlitt dabei einen Nasenbeinbruch.

Kurz nach dem Abpfiff zerstörten Unbekannte in einem nahe gelegenen Parkhaus die Scheiben mehrerer Autos. Ob es sich dabei um Schalke-Fans handelte, ist laut Polizei aber unklar. Der Abmarsch der Schalker verlief dann laut Polizei friedlich.

Autor: fel

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken