10.02.2018

3. Liga

Mega-Blamage für Tabellenführer Paderborn

Foto: Firo

Der SC Paderborn hat sich vor heimischer Kulisse gegen den bisherigen Tabellenletzten der 3. Liga blamiert.

Der Spitzenreiter kassierte am Freitagabend gegen den FC Rot-Weiß Erfurt eine 0:1-Niederlage. Nach zwei Rote Karten in zwei Minuten (64./66.) gegen die Paderborner, darunter auch gegen den Torwart, gelang Erfurt der einzige Treffer der Partie durch Theodor Bergmann (69.).

Die Rot-Weißen, die vorerst den letzten Platz verließen und auf Rang 19 kletterten, hatten zum Jahresauftakt auch schon gegen den damaligen Tabellenführer 1. FC Magdeburg gewonnen.

Für die Paderborner wurde es eine Woche zum Vergessen. Am vergangenen Samstag spielte die Mannschaft zum ersten Mal in diesem Jahr nur remis, am Dienstag schieden sie trotz respektabler Vorstellung nach einem 0:6 gegen den FC Bayern im Viertelfinale des DFB-Pokals aus. Verfolger Magdeburg kann mit einem Sieg an diesem Samstag zuhause gegen Preußen Münster den Rückstand auf einen Punkt verkürzen.

Einen erneuten schweren Rückschlag nach dem Ende der acht Spiele währenden Niederlagenserie am vergangenen Wochenende erhielt der Chemnitzer FC. Die Sachsen (18.) verloren beim bisherigen Tabellenvordermann VfL Osnabrück mit 1:6.

Autor: dpa

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken