17.01.2018

Zajas bleibt Trainer in Hordel

Drei Stürmer kommen

Foto: Dietmar Wäsche

Der Westfalenligist DJK TuS Hordel hat in der Winterpause einige positive Personalgespräche geführt.

Zunächst einmal wird Trainer David Zajas auch in der kommenden Saison an der Hordeler Seitenlinie stehen. Er bekommt ab Juli einen neuen Co-Trainer, da Timo Heuser aus beruflichen Gründen aussteigen muss. Neuer Assistent von Zajas wird Sascha Fassbender, der ins Trainergeschäft einsteigt. „Die beiden kennen sich durch ihre gemeinsame Ausbildung bei der Sparkasse“, sagt Hordels Manager Jörg Versen, der ebenfalls in der nächsten Saison seinen Posten behält.

Verlassen haben die DJK Enes Bag und Yektar Yildiz (beide Ziel unbekannt). Dafür kommen drei neue Stürmer: Peter Elbers (SV Sodingen) Julius Ufer (Sterkrade 06) und der Amerikaner Greg Conrad aus Island, der zuletzt schon ein Probetraining in Bochum absolvierte. Zudem kehrt Flügelspieler Philipp Sverich aus Neuseeland zurück. Im Offensivbereich hatte Hordel zuletzt große Personalprobleme. „Nun sind wir für den Kampf gegen den Abstieg gut gewappnet“, sagte Versen.

Autor: Hendrik Steimann

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken