07.12.2017

U19-Bundesliga

Schalke-Talent vor dem Absprung

Foto: Thorsten Tillmann

Der U19 des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 droht in der Winterpause der Abgang eines langjährigen Spielers.

Wie RevierSport erfuhr, steht der 17-jährige [person=36115]Justin Neiß[/person] vor einem Wechsel. Der offensive Außenspieler kam in der laufenden U19-Bundesliga-Saison nicht über eine Reservistenrolle hinaus. Unter Trainer Norbert Elgert reichte es nur zu sieben Pflichtspieleinsätzen. Zu wenig für die Ambitionen des gebürtigen Bochumers, der seit elf Jahren das Trikot der Königsblauen trägt und drei Einsätze für die deutsche U17-Nationalmannschaft vorweisen kann.

Wolfsburg und Hoffenheim haben Interesse

Nach RS-Infos haben mehrere Bundesligisten Interesse am talentierten Neiß signalisiert. Dazu zählen unter anderem der VfL Wolfsburg und die TSG Hoffenheim. Doch auch Vereine aus dem Ausland sind an einer Verpflichtung des Schalkers interessiert.

Als Jungjahrgang kam Neiß beim Tabellenführer der West-Staffel noch nicht wie erhofft zum Zug. In der vergangen U17-Saison zählte der Linksuaßen noch zu den Leistungsträgern im Team der Schalker. Mit einer starken Quote von zwölf Toren und acht Vorlagen in 22 Spielen führte er seine Mannschaft zum Meistertitel im Westen. Im Halbfinale der B-Junioren Bundesliga Endrunde scheiterte Schalke in zwei Spielen an Bayern München. Neiß erzielte den Treffer zum 1:0-Sieg im Rückspiel, der aufgrund einer 0:3-Niederlage in München nicht zum Weiterkommen reichte.

Für die Schalker U19 geht es in dieser Saison darum, nach zwei zweiten Plätzen hinter dem Rivalen Borussia Dortmund wieder Platz eins in der West-Staffel zu erobern. Aktuell liegt die Elgert-Elf mit 30 Zählern aus 13 Spielen an der Spitze vor dem Reviernachbarn VfL Bochum (28).

Autor: Martin Herms

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken