13.08.2017

Fan in Lebensgefahr

Faustschlag nach Pokalspiel in Siegen

Foto: dpa

Bei einem Streit am Samstagabend nach dem Pokalspiel im Siegener Leimbachstadion ist ein 42-jähriger Frankfurter Fußballfan lebensgefährlich am Kopf verletzt worden.

Die Polizei sucht nach dem Täter. Zwischen 17.45 und 18 Uhr ist es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gekommen. Der Vorfall ereignete sich an einem mobilen Getränkestand, der sich südlich des Stadions zwischen Stadion und dem Kreisel Martinshardt befand, in gleicher Höhe zweigt auf der linken Seite ein Fußweg in Richtung Tennisplätze ab.

Der noch unbekannte Tatverdächtige versetzte seinem Kontrahenten einen Faustschlag gegen den Kopf. Der 42-jährige Frankfurt-Fan stürzte zu Boden. Die Kopfverletzungen, die er sich dabei zuzog, sind lebensgefährlich — das stellte sich im Verlauf des Samstagabends in einem Siegener Krankenhaus heraus.

Die Siegener Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft Siegen fahnden jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung nach dem noch flüchtigen unbekannten Tatverdächtigen.
Personenbeschreibung: 25 - 30 Jahre alt, 1.75 - 1.85 Meter groß, muskulöse Figur, hellblonde, kurze Haare, schwarzes T-Shirt.

Die Ermittler bitten Zeugen, die die Auseinandersetzung der beiden Männer beobachtet haben oder aber weitere sachdienliche Hinweise zu dem flüchtigen Tatverdächtigen machen können, sich telefonisch unter 0271/7099-0 zu melden.

Autor: fs

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken