10.08.2017

BVB

Das sind die Alternativen zu Dembélé

Foto: firo

Borussia Dortmund wäre für einen möglichen Abgang von Ousmane Dembélé gewappnet. Cornet aus Lyon ist wohl im BVB-Visier. Auch Toljan weckt Interesse.

Bislang hat Borussia Dortmund einen klaren Plan A: Ousmane Dembélé soll bleiben. Weil aber der FC Barcelona ein Fabelangebot unterbreiten könnte, beschäftigt sich der BVB natürlich bereits mit Alternativen für den Tempodribbler. Dem Kicker zufolge ist dabei Maxwel Cornet von Olympique Lyon ins BVB-Visier geraten: Der 20-Jährige ist Nationalspieler der Elfenbeinküste, hat aber auch die französische Staatsbürgerschaft. Obwohl Linksfüßer, spielt er meist auf der rechten Seite. Ebenfalls auf dem Zettel: der gerade mal 17 Jahre alte Jadon Sancho von Manchester City.

Nach Informationen dieser Zeitung hat auch Jeremy Toljan das Interesse des BVB geweckt. Der 23-Jährige steht noch bis 2018 bei der TSG Hoffenheim unter Vertrag, Angebote zur Vertragsverlängerung hat er bislang abgelehnt. Das große Plus des U21-Europameisters: seine Vielseitigkeit. Toljan ist gelernter Außenverteidiger, kann links und rechts spielen – hat in Hoffenheim aber auch schon die offensiven Außenbahnen besetzt. Mit ihm könnte der BVB also gleich mehrere Baustellen schließen. Denn derzeit sind auch die Außenverteidiger-Positionen wegen zahlreicher Verletzungen nur dünn besetzt.

Autor: Sebastian Weßling

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken